Exit

Dem Himmel so nah!

Vorbereitungen zum „Scott Rock the Top MARATHON“ (Zugspitzmarathon)

Das sagt der Veranstalter (PLAN B event company GmbH)

„Das Highlight der ZUGSPITZ TRAILRUN CHALLENGE; der höchste und härteste Marathon in Deutschland, mit Ziel auf dem Gipfel der Zugspitze. Mit 42,195 Kilometern ist der SCOTT ROCK THE TOP ein waschechter Marathon. Für eine neue Marathon-Bestzeit ist dieser Wettkampf wohl nicht geeignet, dafür hat man sich das Ziel mit 3809 Höhenmetern extrem hart erkämpft. Da heißt es früh aufstehen für alle, die vor der Dunkelheit auf den Gipfel kommen wollen! DIE Herausforderung für Marathonläufer und Skyracer! Start ist in Ehrwald und das Ziel ist auf der Zugspitze!“

Wie lange bereitet man sich auf solch einen Lauf vor und warum macht man das überhaupt?

„13 Wochen ist es jetzt her, dass ich mit dem Training für diesen Lauf begonnen habe und in dieser Zeit wurde ich des öfteren gefragt warum ich solche Strapazen auf mich nehme, denn wenn man das nur wegen des Ausblicks macht, gibt es ja auch eine Bahn die nach oben fährt.

Ja die Bahn gibt es und ich glaube auch nicht das es der Ausblick ist, der einen Läufer reizt innerhalb 6,5 – 10 Stunden 42 km mit ca.4000 Höhenmeter einen Berg hoch zu laufen. Die Berge, das außergewöhnliche Flair dieser Veranstaltung, die Menschen die daran teilnehmen, das Ungewisse das vor einem liegt und zum Schluss sicher auch das Extreme und den Test ob man diese Grenzerfahrung durchsteht. Das sind alles Gründe warum manche Menschen solche Belastungen auf sich nehmen. Bei mir ist es ein Mix aus allem.“:-)

Wie muss man sich die Planung zu solch einem Lauf vorstellen?

„Vor der Anmeldung stellt man sich schon die Frage „willst du da wirklich hoch laufen“, „hat man genug Zeit zu trainieren“, „kann man 3-4 Monate Vorausplanen und Dinge ggf. anders planen“?

Alles muss sich nach dem Lauf und dem Training richten, Disziplin, Durchhaltevermögen und Mut gehört mit zur Vorbereitung, ebenso wie der Partner.“

Was sagt der Partner zu solch einem Lauf und der investierten Zeit?

„Ich habe das Glück, dass meine Freundin mich schon so kennen gelernt hat und auch akzeptiert. Wettkämpfe oder Trainingseinheiten, die ich mir vornehme, werden besprochen und der zeitliche Rahmen wird abgesteckt, nur so weiß jeder über die Anforderungen bescheid und kann sich danach richten.“

Ein Trainingsplan über 13 Wochen, wird der nicht langweilig?

„Die ersten Wochen gingen rum wie im Flug, das Training macht Spaß und durch die Abwechslung (Fahrspiele / Tempoläufe / Intervall auf der Bahn / Schwellenläufe / MTB, etc.) verfällt man auch nicht in eine Monotonie. Die Läufe werden länger und am Wochenende um 5:30 Uhr aus dem Haus zu gehen wird zur Normalität. Für die Familie war das auch nicht schlimm, schließlich standen um 9 Uhr frische Brötchen auf dem Frühstückstisch und der Tag konnte beginnen. Ok, ich war schon 35 km im Wald und hatte schon gefühlt einen halben Tag hinter mir, aber egal.“

Schlusswort!

Jetzt sind es nur noch wenige Tage bis zum Start in Ehrwald und so langsam kribbelt es in den Beinen und ich möchte los laufen. Ich wünsche allen Läuferinnen und Läufern eine gesunde Anreise und einen tollen Lauf. Kommt alle gesund ins Ziel und haltet durch!

Euer Jo

2014 Zugspitz Ultratrail trail running race, staged in Grainau, Germany on the 21st June 2014 Photo by Kelvin Trautman

Zugspitze.com
Photo by Kelvin Trautmann

ZTC-2015-Scott-Rock-the-Trail-MARATHON_Seite_1-1030x670ZTC-2015-Scott-Rock-the-Trail-MARATHON_Seite_2-1030x670

ZTC-2015-Scott-Rock-the-Top-Marathon-Detailplan-1030x584

1 comment

  1. Comment by Andy

    Andy Reply 22. Juli 2015 at 15:07

    Eine taffe Herausforderung, Jo!
    Ich wünsche für dieses Event gutes Gelingen und freue mich bereits jetzt auf die Berichterstattung vom Lauf 🙂

    Grüße
    Andy

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close
Go top